Wiener Lager
Das "Wiener Lager" ist ein untergäriges Lagerbier, angelehnt an das Rezept von Anton Dreher - dem Gründer der Schwechater Brauerei.
Eine erste Nase erinnert an frisches Heu, das unfiltrierte, mit spritziger Kohlensäure ausgebaute Bier ist malzbetont, dezent gehopft und angenehm bitter.  Karamel verwöhnt den Gaumen ab dem ersten Schluck, ohne dabei süß zu sein. Die goldbraune Farbe mit einer leichten Opaleszenz wird im Glas von einem weißen, feinporigen Schaum, der gut hält, bedeckt.
Passt gut zu Geflügel, gebackenem Fleisch oder Fisch und natürlich zu Gulasch.
Märzen
Das "Märzen" ist ein untergäriges, helles Bier das klassisch zum letzten mal im März gebraut wurde, da die Temperatur für untergäriges Bier danach zu hoch war. Die Farbe ist goldgelb mit einer leichten opaleszenz da es unfiltriert ist. Der Antrunk ist fruchtig frisch und erinnert an frisches Heu. Die Citrusnote kommt vom Hopfen "Mandarina Bavaria", der als Kalthopfung dazugegeben wurde. Es bildet einen weißen, feinporigen Schaum der gut hält, wofür die mitgemaischten Dinkelflocken verantwortlich sind. Prickelnde, erfrischende Kohlensäure rundet den Geschmack ab. Gutes Apéritivbier. Paßt auch zu leichten Salaten, vegetarischen Gerichten und zu Geflügel.
Altbayrisch Dunkel
Dieses untergärige, klassische dunkle Bier hat seinen Ursprung in Bayern. Im Geschmack malzbetont mit angenehmer Hopfung bietet es dezente Röstaromen aus dem Farbmalz, aber auch Kakao und Schokolade sind durchaus vorhanden.
Das dunkelbraune Bier besticht mit einer angenehm prickelnden, aber nicht aufdringlichen Kohlensäure und krönt sich mit einem beigem, feinporigen Schaum. Als Speisenbegleiter passt es vorzüglich zu würzigen, exotischen, vegetarischen aber auch deftigen Braten- und Schmorgerichten
Porter
Obergäriges Bier von den britischen Inseln, das der Überlieferung nach für die Träger (Porter) in den Häfen gebraut wurde. 
Das Bier mundet stark, kräftig und gehaltvoll, Schokolade und Kaffee verwöhnen den Gaumen, auch Vanille ist zu entdecken. Die nicht unangenehme Bittere ist dem Röstmalz geschuldet, das dem Bier auch die schwarze Farbe mit einem cremigen, braunen Schaum verleiht. Der Kohlensäuregehalt löst ein angenehmes Prickeln auf der Zunge aus.
Als Speisenbegleiter passt es grundsätzlich perfekt zu sehr süßen Desserts aber auch zu Eintöpfen oder Wildgerichten.